Impressum
An wen richtet sich Objectica ?

Typische Einsatzgebiete

  • Modelleditoren
  • Simulation der realen Welt, welche aus Objekten besteht
  • Vereinigung von Objektorientierung und Mathematica, z. B. Modelle mit Differentialgleichungen
  • Probleme mit vielen ähnlichen oder gleichen Objekten, z. B. die Zahnräder eines Getriebes
  • Strukturierung von Modellen mit hierarchischer Modellbildung, z. B. Baugruppen eines Fahrzeugs
  • Dynamische Erzeugung und Vernichtung von Objekten, z. B. Graphiken eines Zeichenprogramms

Typische Anwender

  • Programmierer anderer objektorientierter Sprachen zur Erstellung von Prototypen
  • Objektorientierte Programmierer, die die Funktionalität von Mathematica brauchen
  • Entwickler großer Mathematicaprojekte zum Strukturieren des Problems
  • Ingenieure zur Abbildung realer Objekte
Impressum • Seite geprüft am 4. Dez. 2006